Firmenkunden | Privatkunden
Menu Image MapHomeHomePhilosophiePhilosophieReisenReisenPartnerPartnerÜber unsÜber unsNewsNewsPressePresseKontaktKontakt
Yukon River - Durch das Herz Alaskas
Reisezeitraum:
07.07.2016 - 21.07.2016
Reisepreis: € 3.498,- (p.P.)
// EZ-Zuschlag: (4 Nächte) € 390,- // plus Spende: € 200,-
Charity: TATANKA OYATE
Mythos Yukon: Kaum ein anderer Strom steht so sehr für Wildnis und |Abenteuer. Er ist zugleich Lebensader und Verkehrsweg für die Menschen, |die an seinen Ufern oft fernab der Zivilisation leben.

Über 3000 Kilometer zieht sich der Yukon durch unberührte, fast menschenleere Natur. Hier sind Bären, Lachse und Adler, aber auch Jäger, Trapper und Fischer zu Hause sind. Gut zwei Wochen werden wir mit einer kleinen Gruppe das Herz Alaskas entdecken und dabei rund 250 Kilometer im Kanu auf dem Yukon zurücklegen, bevor wir den Denali Nationalpark, einen der spektakulärsten Parks in Amerika, erkunden.

Von Fairbanks aus starten wir zu unserem Flußabenteuer nach Eagle, der ersten alaskanischen Siedlung hinter der kanadischen Grenze. Hier setzen wir unsere Kanus ein und durchqueren das Yukon-Charley-Rivers-Preserve, ein Naturschutzgebiet, in dem der Yukon durch spektakuläre Landschaft mäandert. Auf unserem Weg durch die unberührte Natur bis zur alten Goldgräberstadt Circle am Ende des Steese Highways schlagen wir unsere Camps wenn möglich auf einsamen Kiesinseln mitten im Fluss auf und beschließen den Abend mit einem Lagerfeuer in der Mittsommernacht.

© Dirk Rohrbach

Yukon River - Durch das Herz Alaskas

© Dirk Rohrbach

Yukon River - Durch das Herz Alaskas

© Dirk Rohrbach

Yukon River - Durch das Herz Alaskas

© Dirk Rohrbach

Yukon River - Durch das Herz Alaskas

© Dirk Rohrbach

Yukon River - Durch das Herz Alaskas

© Dirk Rohrbach

Yukon River - Durch das Herz Alaskas

© Dirk Rohrbach

Yukon River - Durch das Herz Alaskas

© Dirk Rohrbach

Yukon River - Durch das Herz Alaskas

Unterwegs machen wir bei Andy halt, der mit seinen 24 Schlittenhunden ohne Straßenanbindung am Yukon lebt. Er führt ein hartes, einfaches, aber auch zutiefst erfülltes Leben, baut Gemüse und Salat an, jagt und fischt und freut sich über Besuch. In unserer freien Zeit erkunden wir das Hinterland und Andy teilt seine Kenntnisse zum Überleben in der Wildnis mit uns. Und mit etwas Glück werden wir am abendlichen Lagerfeuer selbst gefangene Lachse grillen.

Weiterer Reisetermin:

21.07.2016 bis 04.08.2016