Firmenkunden | Privatkunden
Menu Image MapHomeHomePhilosophiePhilosophieReisenReisenPartnerPartnerÜber unsÜber unsNewsNewsPressePresseKontaktKontakt
Missouri River
Reiseverlauf: 06. - 23. September 2022

1. Tag » Anreise nach Denver in Eigenregie

Ihre Anreise nach Denver organisieren Sie selbst. Dort wird sie Dirk Rohrbach am frühen Nachmittag empfangen und zur Mietwagenstation begleiten, wo wir unsere Minivans für die Reise abholen und damit zur Unterkunft fahren. Bei einem gemeinsamen Dinner lernen wir uns kennen und besprechen den Plan für die weiteren Tage. Übernachtung in einem Motel.

(gemeinsames Abendessen)

2. Tag » Fahrt nach Yellowstone

Heute fahren wir entlang der Rocky Mountains durch Wyoming in Richtung Yellowstone Nationalpark. Am Abend schlagen wir dann unsere Zelte auf und campieren die erste Nacht unter freiem Himmel.

(Frühstück)

3. und 4. Tag » Yellowstone Nationalpark

Nach dem Frühstück erkunden wir den Nationalpark, fahren zu Aussichtspunkten und wandern auf einigen Trails durch die Wildnis. Übernachtung auf einem Campground.

(Frühstück / gemeinsames Abendessen)

5. Tag » Fahrt nach Fort Benton

Auf dem Weg nach Fort Benton erledigen wir letzte Einkäufe und stocken unseren Proviant für das Flussabenteuer auf. Unser Camp schlagen wir direkt am Missouri auf.

(Frühstück)

6. Tag » Fort Benton & Missouri River

Am Morgen besuchen wir das Visitor Center der Missouri Breaks mit beeindruckenden Ausstellungen zur Geschichte und Natur und holen uns letzte Infos für unseren Trip. Am Nachmittag beladen wir die Kanus und starten ins Abenteuer. Übernachtung im Zeltcamp am Missouri River.

(Frühstück, Mittagssnack, gemeinsames Abendessen)

7., 8., 9., 10., 11., 12. Tag » Upper Missouri River Breaks National Monument

Wir paddeln weiter durch das grandiose Naturschutzgebiet, das sich auf mehr als 1500 Quadratkilometern Fläche erstreckt. Rund 250 Kilometer lang ist unsere Strecke bis zum James Kipp River Camp, hinter dem der Missouri zum gigantischen Fort Peck Lake gestaut wird. Unterwegs schlagen wir unsere Camps am Fluss auf und stoppen immer wieder für Trips ins Hinterland und Wanderungen durch enge Slot Canyons. Mit etwas Glück sehen wir Adler, Hirsche und Kojoten und lassen die Tage am Lagerfeuer ausklingen.

(Frühstück, Mittagssnack, gemeinsames Abendessen)

13. Tag » Roadtrip durch Montana

Nach einer guten Woche auf dem Missouri setzen wir unsere Reise auf den Spuren der beiden Entdecker Lewis & Clark fort und fahren mit den Minivans Richtung Little Big Horn. Der Ort ging in die Geschichte ein, nachdem Tausende von Kriegern der Lakota und Cheyenne die Soldaten von General Custer im Sommer 1876 hier schlugen. Noch heute gilt die Schlacht als der größte Sieg der Ureinwohner über die weiße Armee. Wir besuchen die historische Stätte und erfahren von einem der Nachfahren der Ureinwohner Einzelheiten zu den Geschehnissen damals. Übernachtung in einem Motel.

(Frühstück)

14. Tag » Fahrt in die Black Hills

Nach Little Big Horn hat sich das Leben der Ureinwohner drastisch verändert. Die US Armee verschärfte Maßnahmen, um die Native Americans in ihre Schranken zu weisen. Der blutige Feldzug gipfelte 1890 im Massaker von Wounded Knee, das das Ende der Indianerkriege markierte. Auf unserem Weg Richtung Black Hills durchqueren wir Wyoming und passieren auch das Devils Tower National Monument. Übernachtung im Zeltcamp.

(Frühstück)

15. Tag » Black Hills, Custer State Park

Nach dem Frühstück brechen wir unser Lager ab und machen uns auf den Weg durch die Black Hills, dem ältesten Gebirge Nordamerikas. Für die Lakota schlägt hier das Herz der Erde. Im Wind Cave Nationalpark liegen die spektakulären Höhlen, aus denen die Menschen der Legende nach aus einem unterirdischen Paradies auf die Erde stiegen. Unterwegs durchqueren wir auch den Custer State Park, Heimat für eine der größten noch frei lebenden Büffelherden. Auf einem der idyllisch gelegenen Campgrounds errichten wir unsere Zelte für die Nacht.

(Frühstück)

16. Tag » Pine Ridge Reservat

Heute wollen wir im Pine Ridge Reservat in South Dakota mehr darüber erfahren, wie Lakota Sioux heute leben und um den Erhalt ihrer Kultur kämpfen. Auf dem Weg besuchen wir den Ort des grausamen Massakers am Wounded Knee. Über Pine Ridge, die größte Stadt und das kulturelle Zentrum des Reservats, fahren wir anschließend zur Red Could Indian School, wo wir Projekte kennenlernen, mit denen die Lakota ihre Sprache als Schlüssel zur Identität retten wollen.
Übernachtung in Gästezimmern der Red Cloud Indian School.

(Frühstück)

17. Tag » Roadtrip durch Nebraska nach Colorado

Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück verstauen wir unsere Zelte wieder in den Fahrzeugen, verabschieden uns von unseren Gastgebern und fahren über Nebraska nach Süden, Richtung Denver. Beim Abendessen in Colorado blicken wir zurück auf die Begegnungen und Erfahrungen. Übernachtung im Motel.

(Frühstück, gemeinsames Abendessen)

18. Tag » Fahrt nach Denver, Flug von Denver nach Frankfurt

Letzte Einkaufsmöglichkeiten, ehe wir zum Flughafen Denver fahren, von wo Sie einchecken und zurück nach Deutschland fliegen. Ihre Ankunft dort wird voraussichtlich am nächsten Morgen sein.

 

(Frühstück)

Änderungen im Programmablauf aufgrund kurzfristiger Änderungen vor Ort bleiben ausdrücklich vorbehalten!