Firmenkunden | Privatkunden
Menu Image MapHomeHomePhilosophiePhilosophieReisenReisenPartnerPartnerÜber unsÜber unsNewsNewsPressePresseKontaktKontakt
Auf den Spuren Jane Goodalls

Daniela K. aus Hamburg

Die Reise hat mich zutiefst berührt. Außerdem eine tolle Organisation. In der Reise steckt viel Herzblut – von der Idee bis zur Durchführung. Einen Riesendank an den Veranstalter. Ich fühlte mich gut aufgehoben. Die Gruppe war sensationell. Und die Reise sowieso. Ich hatte mir die Reise im Vorfeld nicht so schön vorgestellt. Zunächst hatte ich Bedenken, ob es das Richtige für meine Tochter sei. Nun bin ich so glücklich, dass sie die Reise erleben durfte.

Anja B. aus Bielefeld

Ich bin sehr dankbar, dass ich die Chance bekommen habe, auf dieser Reise so viel über Tansania und die Arbeit von Jane Goodall zu lernen. Jeder Moment dieser Reise bleibt eine kostbare Erinnerung: Die erste Nacht im Zelt im Tarangire NP mit Mondlicht und Löwengebrüll, der Abend am Lagerfeuer am Ngorongorokrater, die Fahrt in der Abendsonne durch die Serengeti, das Eintreten in Janes „Welt“ auf unserer Bootsfahrt nach Gombe und der erste Abend in Janes Haus... Überwältigend an der Reise waren für mich die Nähe zu Natur und Tierwelt sowie die im Vergleich zu unserer Zivilisation unvorstellbare Einfachheit des menschlichen Lebens. Ebenso die Freundlichkeit der uns begegneten Menschen und eine Erfahrung, die Afrika uns Europäern lehrt: den Moment zu leben und geschehen zu lassen. Ich bin über jedes Erlebnis glücklich und traurig, dass die Reise unwiederholbar vorbei ist.

Ulrike B. aus München

Eine der sehr seltenen Reisen, die viel mehr bieten, als sie versprechen. Vielleicht kann man es besonders erkennen und schätzen, wenn man „unorganisiert“ selbst schon einige ähnliche Reisen unternommen hat: Ich empfand diese Tour über ihre gesamte Dauer als sehr gut geplant, ausgesprochen durchdacht und extrem gut vorbereitet. Natürlich waren die Schimpansenbegegnungen in Gombe ein persönlicher Höhepunkt, allein schon weil ich mir das so lange Zeit vorgestellt hatte. Im Laufe der Reise davor - was ich mehr so als "nice to have" eingeordnet hatte, war ich aber schon so begeistert, dass ich es gar nicht mehr eilig hatte, Gombe zu erreichen. Ganz zu schweigen von den Projekten in den Dörfern, die ganze Welten eröffneten und mich noch lang beschäftigen werden. Eine der besten Reisen, die ich je gemacht habe.

Marianne O.C. aus Hamburg

Die Reise hat mir super gefallen! Im Vergleich mit unserer Gruppenreise nach Südafrika, die auch sehr schön war, waren wir in Tansania zwar auch Touristen, aber durch das Jane Goodall-Institut näher bei den Menschen und ihrer Umwelt. Dadurch war die Tour nicht wie eine gewöhnliche Gruppenreise. Es müssen nicht immer Vier-Sterne-Hotels sein - die gemeinsamen Camps und die frisch zubereiteten Essen gefielen mir sehr gut. Eine gute Ergänzung und ein Erlebnis war auch die Walking-Safari. Man sieht die Tiere danach ganz anders.zur Reisebeschreibung

Alicia K. aus Hamburg

Insgesamt eine Superreise! Meine Erwartungen wurden total erfüllt. So toll hätte ich mir die Reise vorab nicht vorstellen können! Mein persönlicher Höhepunkt war, als wir die Schimpansen beobachtet haben und am zweiten Tag ziemlich nah an sie herangekommen sind. Eine Reise, die ich allen meinen Freunden empfehlen werde

Lee C. aus Hamburg

Alle meine Erwartungen an diese Reise  wurden erfüllt und sogar übertroffen!Es war ein Privileg an dieser Reise teilnehmen zu dürfen. Schimpansen sind offenkundig Verwandte von uns. Grzimeks Zitat bekommt eine Ergänzung: Gombe und die Serengeti dürfen nicht sterben! Ich würde diese Reise allen empfehlen die an Tieren, Umwelt und der Zukunft unseres Planeten interessiert sind.zur Reisebeschreibung

Pascale D.C. aus Jona

Die Reise hat mir unglaublich gut gefallen. Es sind verschiedene Erlebnisse dabei, welche mich tief berührt haben. Es gibt keinen Tag, welchen ich nicht erlebt haben möchte. Gombe mit seinen Schimpansen, Anthony und den stimmungsvollen Abend im Haus von Jane. Es war aber nicht so, dass ich während der ganzen Reise auf diesen Moment gewartet hätte. Im Gegenteil: All die Tiere, deren Aktivitäten (badende Elefanten, erlegtes Zebra mit erschöpfter Löwin, Geier bei den Aufräumarbeiten die Gnuherde..und..und), die Campingübernachtungen in der Wildnis sowie die Farben und die schimmernde Luft Afrikas waren ebenso sensationelle Erlebnisse. Insgesamt war es für mich eine Reise im Herzen Afrikas, welche durch spektakuläre Tier- und Landschaftsbilder prägt, welche aber auch mit der teilweisen tiefen Armut konfrontiert und mögliche Ansätze von nachhaltigen, entwicklungsunterstützenden Projekten zeigt. Ganz sicher eine Reise, die noch lange in Erinnerung bleibt. Ich kann die Reise nur jedem, der bei guter Gesundheit ist und sich ehrlich für den afrikanischen Kontinent und die Tiere interessiert empfehlen!

Paul B. aus Bielefeld

Die Reise hat mir sehr gut gefallen. Gerne wäre ich noch etwas länger in Gombe geblieben, dem Ort, von dem ich mir am Meisten erhofft hatte. Hier die Schimpansen zu sehen und schließlich im See zu schwimmen, hat mir einen Lebenstraum erfüllt.

Franziska W. aus Hamburg

Keine leichte Aufgabe für ein Reiseunternehmen: da sehnt man sich schon im Alter von 14 Jahren nach Gombe und den Schimpansen. Und dann das: Travel Beyond hat meinen Lebenstraum gute 30 Jahre später geradezu sensationell in Erfüllung gehen lassen! „Auf den Spuren von Jane Goodall“ war die „eindruckststärkste“ Reise meines Lebens. Sowohl die sorgfältige Konzeption der gesamten Reise als auch die Ausgestaltung der einzelnen Reiseabschnitte (Safari in Tarangire, Ngorongoro und Serengeti, Projektarbeit in Kigoma, und natürlich Gombe und die Schimpansen) waren einfach phantastisch. Henning Prox war für unsere Gruppe geradezu der perfekte Reisebegleiter: mit großer Übersicht, sehr verantwortungsbewusst und vor allem ausgesprochen humorvoll! Und mit Sinn für Lebensträume! Lange lange werden die Bilder und Eindrücke nachwirken und viele werden wohl nie verblassen. Ein aufrichtiger Dank an das gesamte Team von Travel Beyond für dieses Geschenk!